Am 28.03.2023 werden auf der Indoor Climate Quality Conference 2023 (ICQ) - Klimafreundlich bauen, gesund wohnen Baufachleute aus unterschiedlichen Berufsgruppen und Fachgebieten zusammenkommen. Unsere beiden Vorstandsmitglieder Pamela Jentner und Bettina Lepschi werden den Verband Baubiologie vor Ort in Rutesheim mit einem Info-Stand präsentieren und mit Freude die Fragen der Teilnehmer zum Verband und zu natürlichem Bauen, Wohnen und Arbeiten beantworten. Zudem wird Dipl. Biologin Pamela Jentner über das spannende Thema: „Die Mikroben sind immer in und um uns. Wie gefährlich sind sie wirklich?“ referieren. ...weiterlesen...
Der Verband Baubiologie war auf der 20. Umweltmedizinischen Jahrestagung vom 11.-12. November 2022 mit einem Infostand präsent. Es zeigte sich wie wichtig und richtig die Vernetzung ist, denn das Interesse an der Baubiologie war so groß, dass der VB-Infostand erfreulicherweise einen sehr regen Zulauf hatte. In den Gesprächen kristallisierte sich heraus, dass Umweltmediziner und Baubiologen so einiges gemeinsam haben. ...weiterlesen...
Ob während der Arbeit oder in den eigenen vier Wänden: Unsere moderne Lebensweise führt dazu, dass wir uns die meiste Zeit in Gebäuden und Räumen mit künstlichem Licht aufhalten. Viele künstliche Lichtquellen weisen jedoch unnatürliche Lichtspektren auf, die den menschlichen Organismus fehlleiten und aus der Balance bringen können. Im Gespräch mit Pamela Jentner
Dipl. Biologin, Baubiologische Messtechnikerin und Vorstandsmitglied Verband Baubiologie
...weiterlesen...
Der Verband Baubiologie ist Partner des baubiologischen Online-Informationsportals baubiologie-magazin und unterstützt das Portal mit Fachbeiträgen zu aktuellen und diversen baubiologischen Themen. Autorin Marlene Korff beschreibt in dem aktuellen Partnerbeitrag "Mit natürlichen Baustoffen zum Effizienhaus 85" die liebevolle Sanierung eines Bestandsgebäudes von 1924. ...weiterlesen...
BauZ! 2022 - Internationaler Kongress vom 11. und 12. Mai 2022 in Wien Sanierte Gebäude in guter Gesellschaft  Gebäude werden saniert, wenn die Attraktivität oder der Nutzen des Gebäudes gesteigert oder wenn die Wirtschaftlichkeit oder die Verwertbarkeit einer Immobilie verbessert werden können. Mit Gebäudesanierung wollen wir uns bei BauZ! 2022 beschäftigen, zumal die Rahmenbedingungen günstig sind:
Eine Leitlinie, die auch die gesellschaftliche und die globale ökologische Bedeutung der Gebäudesanierung unterstreicht, ist mit dem European Green Deal und den dazugehörigen Regulativen des Gesetzespakets „FIT for 55“ gegeben. Mit dieser Leitlinie wird die Decarbonisierung des Bausektors und des Gebäudebetriebs fortschreiten. Dabei spielt die Sanierung des Gebäudebestandes die Hauptrolle. ...weiterlesen...
Der Artikel „Mobilfunkstrahlung: Leitfaden zum Thema 5G für Kommunen“ in der Zeitschrift „Kommunal“, einer Publikation des Deutschen Städte- und Gemeindebundes (DStGB), erntet Kritik. Der DStGB empfiehlt darin kommunalen Entscheidungsträgern, sich im Umgang mit 5G an dem Leitfaden der GSMA „Understanding 5G“ zu orientieren. Dieser Leitfaden wurde von der Mobilfunkindustrie selbst speziell für Bürgermeister in ganz Europa geschrieben. ...weiterlesen...
"Gesundheit!" - Reporter Fero Andersen hat zwei Familien besucht, die sich für gesundes und ökologisches Bauen entschieden haben. Baubiologe und Architekt Ulrich Bauer hat sie dabei in der Planungs- und Umsetzungsphase begleitet. ...weiterlesen...

Haben Sie Fragen?

Verband Baubiologie e.V.
Margarethenweg 7, 53474 Bad Neuenahr
(02641) 911 93 94
(02641) 911 93 95
info@verband-baubiologie.de
www.verband-baubiologie.de
Mo, Mi, Fr: 10.00 - 12.00

Geschäftsstelle

Verband Baubiologie e.V.
Frau Elke Gerischer

Telefonsprechzeiten:
Mo, Mi, Fr: 10 - 12 Uhr
Tel. (02641) 911 93 94

logo vb fb

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.