gesund . nachhaltig .. ganzheitlich …

Die Baubiologie vereint Wohngesundheit und Nachhaltigkeit und hat zum Ziel, zum gesunden Bauen, Wohnen und Arbeiten in Respekt vor der Welt und Ihren Lebewesen beizutragen.

Wohngesunde Räume sind frei von Schadstoffen und unterstützen die Benutzer in ihrem Wohlbefinden. Der nachhaltige Umgang mit Ressourcen bekennt unsere Verantwortung gegenüber den jetzt lebenden und nachfolgenden Generationen.
Die Nachhaltigkeit und die Wohngesundheit sind Zwillinge, die nicht getrennt werden können.

  • Die baubiologische Messstechnik ist die sachverständige Begutachtung, Bewertung und Analyse von Innenraumrisiken, wie z.B. Elektrosmog, Schadstoffe oder Schimmelpilze.
  • Mit der baubiologischen Raumgestaltung werden harmonische und gesunde Räume geplant und geschaffen.
  • Die baubiologische Haustechnik behandelt die vier elementaren Bereiche Wärme, Kraft, Wasser und Luft unter energetischen und umweltschonenden Aspekten.

Das IBN hat 25 Grundregeln der Baubiologie veröffentlicht. Sie dienen als Werkzeug für gesundes und nachhaltiges Bauen, Wohnen und Arbeiten.


Wofür Baubiologie?

Mancher mag sich fragen: „Wozu brauche ich die Baubiologie?“

„Jeder Dritte ist umweltkrank!“
erklärte das Bundesgesundheitsministerium bereits im Jahre 1998

Wir im Verband Baubiologie sind der Meinung:
Das Leben in gesunden Räumen ist eine gute Basis, um Umwelterkrankungen vorzubeugen.


Querverweise: Info-Portal; Aktivitäten; Wir über uns